• Kandidaten beim Hoffest 2013

    illustre Gäste beim Hoffest 2013: von links Landratskandidat Otto Bußjäger, Bezirkstagskandidatin Erika Aulenbach, Generalssekretär der Freien Wähler Prof. Dr. Michael Piazolo,

    Bundestagskandidatin Dr. Ilse Ertl, Vorstandsvorsitzender der Freien Wähler von Oberschleißheim Hans Hirschfeld.

  • Hoffest der Freien Wähler am 24.8.2013

    Gut besuchtes Hoffest der Freien Wähler am 24.8.2013

    Die Freien Wähler von Oberschleißheim luden die Bevölkerung am Samstag, den 24. August 2013 zum 5. Hoffest auf das Anwesen Negele, am Moosweg 4 ein. Sie haben sich über den zahlreichen Besuch sehr gefreut. Leider begann es am Abend zu regnen und die nun kühlen Temperaturen verhinderten eine größere Besucherzahl. Trotz des Wetterumschwungs konnte Vorstand Hans Hirschfeld ca. 300 Besucher in dem tollen Ambiente des Negele-Hofes begrüßen. Dieses Jahr war Gyros der große kulinarische Renner. Das reichthaltige Kuchenbuffet wurde sehr gut angenommen. Den Kuchenbäckerinnen an dieser Stelle vielen, vielen Dank. Das Fest wurde diesesmal vom Vorstand Hans Hirschfeld sowie dem Hausherrn Hans Negele und ihren Helfern sehr gut organisiert. Es fanden sich auch viele illustre Gäste zum Hoffest 2013 ein. So begrüßte Vorstand Hans Hirschfeld den Generalsekretär der Freien Wähler Prof. Dr. Michael Piazolo, Bundestagskandidatin Dr. Ilse Ertl, Bezirktagskandidatin Erika Aulenbach, Landratskandidat Otto Bußjäger sowie einige Gemeinderäte der Gemeinde Oberschleißheim. In seiner Rede bedankte sich Vorstand Hans Hirschfeld nicht nur bei den vielen, fleißigen Helfern, sondern vor allem bei den Hausherren Gabriele und Hans Negele recht herzlich.

    Hans Hirschfeld und seine Fraktionskollegen nahmen in zahlreichen Gesprächen und Diskussionen mit den Besuchern viele, auch kritische, Anregungen mit. Thema war an vielen Tischen u.a. der Bürgerentscheid zum Gewerbegebiet West.

    DIE FREIEN WÄHLER VON OBERSCHLEISSHEIM

     

  • Hoffest der Freien Wähler am 24.8.2013

    Die Freien Wähler von Oberschleißheim veranstalten am Samstag, den 24. August 2013 das Hoffest für alle auf dem Anwesen Negele, am Moosweg 4. Der Beginn ist um 15 Uhr und das Ende für 22 Uhr geplant. Das Fest findet bei jedem Wetter statt. Für Essen und Trinken, diesesmal auch mit Kaffee und Kuchen, ist gesorgt. Es werden der Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Piazolo und Mandatsträger aus dem Kreistag erwartet. Dazu laden wir alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein. Die FW würden sich über einen zahlreichen Besuch sehr freuen.

    Weitere Infos beim 1. Vorstand Hans Hirschfeld (Tel. 3152470).

     

  • Bericht Vorstand

    Bericht des 1. Vorstandes zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, 21.02.2013 in den Konferenzräumen des Bürgerhauses Oberschleißheim

    Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Gäste

    zu unserer Mitgliederversammlung zu Beginn des neuen Jahres 2013, zu der wir fristgerecht geladen hatten, begrüße ich sie alle auf das Herzlichste.Heute freue ich mich besonders, bei unserer Mitgliederversammlung der FW in Oberschleißheim, den Kreisvorsitzenden der Freien Wähler im Landkreis München, Herrn Nikolaus Kraus, in unseren Reihen begrüßen zu dürfen, der ja bekanntlich bereits als Kandidat für die Landtagswahl nominiert worden ist. Für die Freien Wähler in Bayern und deren Kandidaten also ein Schicksalswahljahr, in dem es gilt, wieder den Einzug in den Bayerischen Landtag zu schaffen. Deine Kandidatur, lieber Nikolaus Kraus, werden wir, die Oberschleißheimer Freien Wähler gerne unterstützen und bieten Dir heute schon einen unserer kommenden Stammtischtermine für eine Veranstaltung in Sachen Landtagskandidatur an. Ein weiterer Gruß ergeht an die anwesenden Vertreter der Presse, besonders an Herrn Bachhuber von der Schleißheimer Internet Zeitung und als Berichterstatter der SZ, sowie Herrn Sasse vom Münchner Merkur. Dank Ihrer Berichterstattungen in den beiden Zeitungen, werden unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger regelmäßig über das politische Geschehen in unserem Ort, vor allem über alle Gemeinderatssitzungen, ausführlich informiert. Bevor wir nun in die Tagesordnung und Versammlung eintreten, möchte ich Sie bitten, zum Andenken an unsere verstorbenen Mitgliedern, sich von den Plätzen zu erheben. Ich danke Ihnen allen und fahre nun mit meinen Bericht für das Jahr 2012 fort. Wie Sie der Tagesordnung entnehmen können, werde ich über das Vereinsgeschehen, mit den dazugehörigen Aktivitäten berichten und Emil Köbele anschließend den Bericht der Fraktion der Freien Wähler im Oberschleißheimer Gemeinderat abgeben, der wie alle Jahre, sicherlich sehr spannend und informativ sein wird. Das abgelaufene Jahr 2012 war wieder sehr ereignisreich und von zentralen kommunalen- aber auch von landespolitischen Themen, wie die Abschaffung der Studiengebühren in Bayern, bestimmt. Es begann gesellschaftlich mit der Teilnahme am Neujahrsempfang und setzte sich das Jahr über mit der Teilnahme an allen öffentlichen und kirchlichen Veranstaltungen sowie auch denen der Vereine fort. Unsere regelmäßigen monatliche Treffen (Stammtische), die wir immer in den Oberschleißheimer Gemeindenachrichten, in der Presse und unseren zwei festen Schaukästen bekannt machten, waren im vergangenen Jahr mit aktuellen Themen befüllt und immer gut besucht. Nicht nur die Mitglieder, sondern auch anwesende Gäste bereicherten die Abende mit Ihren Diskussionsbeiträgen und Vorschlägen zu den einzelnen Themen. Das Abstimmungsverhalten unserer Gemeinderäte zu einzelnen Themen und Anträgen bei Gemeinderatssitzungen wurde demokratisch gemeinsam an manchen dieser Abende erarbeitet. Im Dezemberstammtisch hat Christian Kuchlbauer ausführlich darüber berichtet. Einige besondere Themen, aber auch gesellschaftliche Ereignisse, möchte ich in meinem Jahresbericht nicht unerwähnt lassen. Neu war für unsere Kinder in Oberschleißheim der von CK und seinem Team ins Leben gerufene Osterspaß am Ostermontag in der Luitpoldanlage am Schloss. Es war ein gelungenes Kinderfest und wurde auch gut angenommen. Nach den verschiedenen Geschicklichkeitsspielen wurden alle Kinder mit einem Schokohasen belohnt. Einen Ausflug haben wir auch unternommen, nach dem Motto „Wandern mit den Freien Wählern“ sind wir am 26.05.2012 bei schönem Wetter mit der S-Bahn nach Herrsching gefahren und anschließend zum Kloster Andechs hoch gewandert. Nach einer ausgiebigen Mittagspause (natürlich gab es auch die berühmten Andechser Schweinshaxen) haben wir den Weg zurück angetreten und führen nach einer gemütlichen Kaffeepause wieder mit der Bahn zurück nach Oberschleißheim. Am 21. Juli 2012 hatten wir von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr einen Infostand am Flötenbrunnen Nähe S-Bahnhof mit dem Motto: „Der Bürger hat das Wort“ durchgeführt. Themen waren u. a. der Sachstand zur neuen Ortsmitte und wie sind die Bürger mit der örtlichen Nahversorgung zufrieden. Die Resonanz war sehr gut und es gab manche gute Gespräche trotz der samstäglichen Einkaufshektik. Von vielen Bürgern wurde das Fehlen eines Getränkemarkts in Oberschleißheim sehr bedauert und auch beanstandet. Unser Ortsteilgespräch mit den tangierten Anwohnern der Sperre der Heinz Katzenberger Straße war ein großer Erfolg. Das Ergebnis resultierte in einem Antrag der Freien Wähler im Gemeinderat, mit dem Inhalt, die Sperre umgehend aufzuheben.

    Beim Julistammtisch hatten wir den Gewerbeverband zu Gast. Eindrucksvoll stellte der Vorsitzende Herr Waag die Aktivitäten und Angebote des Gewerbeverbandes Oberschleißheim vor. Nach einer ausführlichen Diskussion, bei der viele Gemeinsamkeiten zu Tage kamen, vereinbarten wir den Dialog fortzusetzen und einen runden Tisch, wie schon mal von den FW beantragt, ins Leben zu rufen. Anlässlich des Septemberstammtisches zum Thema Pflegeversicherung konnte Dank Christian Kuchlbauer der anerkannte Experte Herr Paul Kleiser für einen Vortrag zu diesem sensiblen Thema gewonnen werden. `Über den Alltag in der häuslichen Pflege berichtete die Leiterin der Tagespflegstation Frau Siegl aus erster Hand, welche Leistungen mit den einschlägigen Pflegsätzen ein Patient zu erwarten hat. Es war eine hervorragende und sehr informative Veranstaltung für alle Anwesenden. Mit den Anwohnern der Mittenheimer Straße wurde das Thema eines möglichen Tempolimits auf 40 km/h erörtert, auch hier wurde ein diesbezüglicher Antrag von uns gestellt .Von dem Ortsteilgespräch mit den Bewohnern Badersfelds haben wir ebenfalls einige Wünsche und Anregungen aufgriffen und diese in Form von Anträgen im Gemeinderat eingebracht. Beim Dezemberstammtisch ließen wir das Jahr nach dem Bericht aus dem Gemeinderat in vorweihnachtlicher Stimmung, mit Glühwein, Plätzchen und Kerzenlicht ausklingen. Es war ein sehr angenehmer Adventabend und in entspannter Atmosphäre beendeten wir gemeinschaftlich das Jahr 2012 unserer Freien Wähler Gruppierung. Die Freien Wähler Oberschleißheim sind nicht nur durch Ihre regelmäßigen öffentlichen Veranstaltungen nah am Bürger, sondern pflegen gute Kontakte zum Gewerbeverband Oberschleißheim und sind dadurch auch nah an den Betrieben. Die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverband werden wir im kommenden Jahr weiter fortsetzen. Die Belange unserer Betriebe und deren Wünsche liegen uns genauso, wie die berechtigten Anliegen unserer Bürgerinnen- und Bürger, am Herzen. Es waren viele Fraktionssitzungen zur Vorbereitung von Bauausschuss, Gemeinderatssitzungen und Finanzausschusssitzungen notwendig. Die Vorbereitung von Gemeinderatssitzungen, speziell bei Fachthemen und Gutachten nimmt immer mehr Zeit in Anspruch, die man sich, um konstruktiv auch mitzuarbeiten, nehmen muss. Wir sind aber dadurch immer bestens vorbereitet in die jeweiligen Sitzungen gegangen und haben viele Anträge, die gemeinsam mit den Mitgliedern erarbeitet wurden, im Gemeinderat eingebracht. Versammlungen der Freien Wähler im Landkreis aber auch des Bezirks Oberbayern der Freien Wähler wurden von uns ebenfalls besucht. Es wurden 5 Vorstandssitzungen und eine Klausurtagung durchgeführt . Für das laufende Jahr 2013 haben wir einiges schon in der Planung. An oberster Stelle steht natürlich der Kontakt mit unseren Bürgerinnen und Bürgern. Sei es mit Infoständen, mit aktuellen Themen oder unseren bekannten Stammtischen, die einmal im Monat im Bürgerhaus stattfinden. Die Besichtigung von Betrieben am Ort wird im Jahr 2013 von uns ebenfalls fortgesetzt. Der Osterspaß und ein weiterer Wandertag mit den FW, sowie und unser Hoffest im August sind nur einige Veranstaltungen, die wir in diesem Jahr eingeplant haben. Über die Arbeit der Fraktion im Gemeinderat und die damit verbundenen Auseinandersetzungen zu Sach- und politischen Themen mit den anderen Parteien wird im Anschluss Emil Köbele ausführlich berichten.. Der Dauerbrenner am Ort, die Beseitigung des Schienengleichen Bahnübergangs an der Dachauer Straße B 471, also die Umsetzung des Bürgerentscheids und die damit weiterhin verbundenen Auseinandersetzungen, teilweise auch im Gemeinderat aber hauptsächlich mit der BIT und deren Vorsitzenden Peter Bentues, wird uns in diesem Jahr weiterhin beschäftigen. Generell möchte ich festhalten, dass Peter Bentues immer jede Gelegenheit wahrnimmt, wie auch anlässlich seines Rechenschaftsberichtes zur Mitgliederversammlung der BIT am 29.11.2012 in Unterschleißheim geschehen, mit verbalen Attacken gegen die Freien Wähler Oberschleißheim zu schwadronieren. Den Artikel im Schleißheimer Landkreisanzeiger zur BIT Jahresversammlung mit der Überschrift „Bürgerinitiative Bahn im Tunnel will weitermachen“ nahmen Emil Köbele und ich zum Anlass, mit einem Leserbrief zu antworten. Wie blank die Nerven bei dem Vorsitzenden der BIT liegen, besagt schon die Reaktion auf den Artikel. Der große Ortschronist Otto Bürger musste für einen Gegenartikel herhalten und in diesem auch noch die Person Emil Köbele in seinem Auftrag verunglimpfen und massiv, als Verräter, an den Pranger stellen. Die Artikel sind in Oberschleißheim alle bekannt geworden und nachdem ich als Unterzeichner überhaupt nicht erwähnt wurde, sah ich mich veranlasst, auf Herrn Bürgers Artikel angemessen zu antworten. Es ist festzustellen, dass trotz der angeblichen 500 Mitglieder, die BIT auf immer weniger Resonanz in der Bevölkerung stößt. Und wenn ein Verein schon das dritte mal in Folge keinen Beitrag mehr bei seinen Mitgliedern erhebt, weis man, wie es um diesen bestellt ist. Die Vision Bahn im Tunnel in Oberschleißheim ist ausgeträumt. Die Freien Wähler Oberschleißheim werden weiterhin für die Beseitigung des schienengleichen Bahnübergangs kämpfen und sich für die kostengünstige Lösung in Form einer Straßenunterführung einsetzen. Jetzt hat die CSU im Rahmen der Anträge zum Haushalt 2013 auch noch für Planungskosten in Höhe von 50.000,00 € zur Verlegung der Bundesstraße 471 aus dem Ort beantragt, für eine Maßnahme also, die in die Hoheit des Bundes fällt, dies sagt doch alles über den Zustand dieser Partei. Hier kann man nur noch sagen, ab in die Schublade mit solch einem Antrag. Ich verlasse nun dieses leidige Thema und wende mich mal etwas Erfreulichem zu. In diesem Jahr sind Wahlen in Bayern und die Freien Wähler haben wieder die Chance in den Landtag einzuziehen, vielleicht nach einem guten Wahlkampf zusammen mit den anderen Parteien, die Regierung zu bilden. Die Termine für die anstehenden Wahlen in Bayern stehen fest. Wir werden also in Bayern zweimal hintereinander im September zur Wahlurne gerufen. Zunächst die Landtagswahl am 15. September 2013 und eine Woche später am 22. September die Bundestagswahl. Zu beiden Wahlen werden wir Wahlhelfer benennen müssen, ich bitte heute schon unsere Mitglieder sich die Termine nach Möglichkeit vorzumerken. Den Landtagswahlkampf der FW- Kandidaten werden wir gerne unterstützen, sei es mit Wahlständen, Veranstaltungen und natürlich mit Plakataktionen. Das gilt natürlich in erster Linie Deiner Kandidatur, lieber Nikolaus Kraus, die wir gerne unterstützen werden. Die Teilnahme der Freien Wähler in Bayern an der Bundestagswahl lehnen wir weiterhin kategorisch ab und werden uns an diesem Wahlkampf nicht aktiv beteilliegen. Im März 2014 wird dann die Kommunalwahl in Bayern stattfinden, der wir Freie Wähler in Oberschleißheim höchste Priorität einräumen werden. Für uns gilt es, die unselige Konstellation, die derzeit im Gemeinderat Oberschleißheim vorherrscht, aufzubrechen. Das heißt, wir werden ab dem III. Quartal 2013, wie in unserer Klausurtagung bereits festgelegt, die nötigen Vorbereitungen für eine Teilnahme einleiten. Anlässlich dieser Klausurtagung im November 2012 haben wir bereits den Fahrplan für die Wahl 2014 festgelegt.  Wie wir im Vorfeld bereits mitteilten, werden ab diesem Zeitpunkt alle damit verbundenen Personalfragen, auch die der Gemeinderatskandidaten und die Erstellung eines Wahlprogramms erörtern und behandeln. Spekulationen zur namenlichten Kandidatenfrage, die in letzter Zeit immer wieder im Ort verbreitet wurden, haben wir im Vorfeld und werden dies auch weiterhin, bis zu dem genannten Termin, eine Absage erteilen. Am Ende meines Berichtes möchte ich mich zuerst bei allen unseren Mitgliedern für ihr ständiges Eintreten der Interessen der FW Oberschleißheim, sei es durch die regelmäßige Teilnahme an unseren Stammtischen, den vieler öffentlicher Veranstaltungen, aber auch bei allen Festivitäten in der Gemeinde, recht herzlich bedanken. Ein besonderer Dank unseren beiden Beisitzern im Vereinsvorstand, Frau Birgit Köbele und Herrn Johann Negele, sowie den beiden Kassenrevisoren, Herrn Hubert Huber und Herrn Thomas Kellner. Unserer Schriftführerin, Frau Manuela Schüller- Kolm und dem Kassier Herrn Markus Hollweck gilt mein besonderer Dank für Ihre ganzjährige tatkräftige Unterstützung, besonders bei den langen abendlichen Vorstandssitzungen.

    Christian Kuchlbauer, meinem Stellvertreter, ein großes Dankeschön für die ganzjährige Unterstützung bei allen Vorstandsarbeiten, besonders bei den Themenaufbereitungen, dazu gehören auch die Artikel in unsrer Homepage und seine großartigen Leserbriefe. Abschließend möchte ich nicht versäumen, alle Bürgerinnen- und Bürger von Oberschleißheim recht herzlich zu unseren monatlichen Treffen, die immer donnerstags ab, 19.30 Uhr im Bürgerhaus stattfinden und deren Termine rechtzeitig der Tagespresse, den Gemeindenachrichten aber auch in unseren zwei Schaukästen zu entnehmen sind, einzuladen.

     

  • Gelungenes Hoffest am 27.8.2011

    freie whler hoffest 2011 010

    Gut besuchtes Hoffest der Freien Wähler am 27.8.2011

    Die Freien Wähler von Oberschleißheim luden die Bevölkerung am Samstag, den 27. August 2011 zum 4. Hoffest für alle auf das Anwesen Negele, am Moosweg 4 ein. Sie haben sich über den zahlreichen Besuch sehr gefreut. Es hörte zwar pünktlich zum Veranstaltungsbeginn zum regnen auf, aber die kühlen Temperaturen verhinderte leider eine größere Besucherzahl. So konnten die Vorstände Hans Hirschfeld und Christian Kuchlbauer (siehe Foto) trotzdem insgesamt über 300 Besucher in dem tollen Ambiente des Negele-Hofes begrüßen. Die original Thüringer Bratwürste waren wie letztes Jahr der große Renner.

    Diesesmal gab es auch ein reichhaltiges Kuchenbuffet, das sehr gut angenommen wurde. Den Kuchenbäckerinnen an dieser Stelle vielen, vielen Dank. Das Fest wurde, wie in der Vergangenheit, von Christian Kuchlbauer und seinem Team sehr gut organisiert. Bei der Begrüßung bedankte sich Vorstand Hans Hirschfeld nicht nur bei den vielen, fleißigen Helfern, sondern vor allem beim Hausherrn, der Familie Negele, die sehr viel zum Gelingen der Veranstaltung beitrug, recht herzlich.

    Die beiden Vorstände, Hans Hirschfeld und Christian Kuchlbauer, nahmen in zahlreichen Gesprächen und Diskussionen mit den Besuchern viele, auch kritische, Anregungen mit. Nächstes Jahr werden, auch auf Wunsch der vielen Besucher, die Freien Wähler von Oberschleißheim das Sommerfest wieder veranstalten.